Köln: 0221 - 986 568 24
Düsseldorf: 0211 - 975 333 70

Rechtsfragen? Rufen Sie an:

0221 – 986 568 24

Gesetzliche Unfallversicherung:

Kanzlei Zimmermann in Düsseldorf & Köln kämpft für Ihre rechtmäßigen Ansprüche

Sie haben sich auf der Arbeit verletzt oder wurden auf dem Weg dorthin in einen Unfall verwickelt? Um die medizinische Behandlung, die Versorgung infolge Ihres Arbeitsausfalls sowie um die Wiedereingliederung ins gesellschaftliche Leben sowie den Beruf müssen Sie sich keine Sorgen machen. Dank der gesetzlichen Unfallversicherung können Sie Ihre ganze Energie der Genesung widmen. So ist zumindest der Gedanke hinter der gesetzlichen Unfallversicherung, in der jeder sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer pflichtversichert ist. Leider sieht die Realität oft anders aus: Die Kassen weigern sich, im Schadensfall für die Kosten von Behandlung, Therapie, Betreuung und weiteren anfallenden Herausforderungen aufzukommen. Ich setze mich gerichtlich sowie außergerichtlich dafür ein, die Ihnen rechtmäßig zustehenden Ansprüche geltend zu machen.

Welche Leistungen erbringt die gesetzliche Unfallversicherung?

Ganz gleich, ob Sie sich lediglich die Finger in der Bürotür einklemmen, Sie eine Berufskrankheit entwickeln oder sogar ein Arbeitsunfall mit Todesfolge eintritt: Die gesetzliche Unfallversicherung muss einspringen, wenn der Schaden in direkter Verbindung mit der Arbeitsstelle oder dem Arbeitsweg steht. Die Leistungen hängen von der Art und Schwere des Versicherungsfalls ab. Sprechen Sie mich frühzeitig an, damit ich alle Ihnen zustehenden Leistungen erwirken kann!

Je nach Einzelfall werden u.a. diese Leistungen übernommen:

  • Medizinische Versorgung, inkl. Erstversorgung, Arzneikosten, Therapien, Reha sowie sonstige medizintechnische Hilfsmittel
  • Maßnahmen zur Wiedereingliederung in den Beruf, inkl. Umschulungsmaßnahmen u.Ä.
  • Maßnahmen zur Wiedereingliederung in die Gesellschaft, z.B. hinsichtlich barrierefreien Wohnraums
  • Aufwendungen zur Wohnungs- & Lebenshilfe, z.B. Pflegekräfte oder Haushaltshilfen
  • Finanzielle Leistungen wie Verletztengeld während einer kompletten/partiellen Arbeitsunfähigkeit oder eine Unfallrente bei erheblicher Erwerbsminderung
  • Pauschales Sterbegeld sowie eventuell Hinterbliebenenrente für Witwen/Witwer & Halbwaisen/Waisen

Wer bezahlt die Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung?

Die Beiträge zur gesetzlichen Unfallversicherung variieren je nach Risiko der Tätigkeit und Höhe von Lohn bzw. Gehalt. Sie werden vom Arbeitgeber allein übernommen. Somit sorgt der Arbeitgeber stets für die Aufrechterhaltung des Versicherungsschutzes. Er kann diesen nur insofern beeinträchtigen, indem er Arbeitsschutzvorschriften nicht beachtet und dem Arbeitnehmer daraus Schäden entstehen. Dann kann allerdings der Arbeitgeber direkt in Anspruch genommen werden.

Was zahlt die gesetzliche Unfallversicherung nicht?

Für Unfälle außerhalb der beruflichen Tätigkeit kommt die gesetzliche Unfallversicherung nicht auf. Deshalb ist für den Freizeitbereich (Unfälle bei privaten Fahrten im Straßenverkehr, beim Freizeitsport, bei Urlaubsreisen oder bei Tätigkeiten im Haushalt etc.) eine private Unfallversicherung besonders wichtig zur Absicherung der wirtschaftlichen Existenz. Nicht selten  kommt es in der Praxis aber auch hier zu Streitigkeiten zwischen dem Versicherungskunden und der privaten Versicherungsgesellschaft; insbesondere beim Verlust eines Körpergliedes (Stichwort: Gliedertaxe), weil in diesen Fällen häufig größere Entschädigungszahlungen fällig werden.

Mit der Kanzlei Zimmermann in Düsseldorf sind Sie juristisch rundum gut betreut. Mit seiner langjährigen Erfahrung steht Ihnen Rechtsanwalt Joachim Zimmermann in den Rechtsgebieten Versicherungsrecht und Verkehrsrecht kompetent zur Seite. Darüber hinaus bietet er seinen Mandanten eine umfassende Rechtsberatung zu den Themen Widerspruch gegen alte Lebensversicherungsverträge, Ansprüche aus der privaten Unfallversicherung oder der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. Dazu zählen beispielsweise die Beratung und erforderlichenfalls auch die gerichtliche Vertretung zur Geltendmachung aus Versicherungsverträgen. Im Verkehrsrecht ist er als Fachanwalt bei allen Rechtsfragen rund ums Auto behilflich, wie z.B. Verteidigung in verkehrsrechtlichen Straf- und Bußgeldsachen, Fahrverbot, Führerscheinsachen, Verkehrsunfällen, Autokauf, Leasing etc. Täglich begrüßt er in seiner Kanzlei sowohl private als auch gewerbliche Mandanten aus allen Stadtteilen von Düsseldorf. Besuchen Sie mich z.B. aus: Bilk, Flehe, Friedrichstadt, Golzheim, Grafenberg, Kaiserswerth, Ludenberg, Oberkassel, Eller, Oberbilk u.a.